Haarausfall WikiSite

Risiken


Risiken einer Haartransplantation


In einer neuen Studie wurden dies gut quantifiziert:

Chirurgische Komplikationen in Haartransplantation können manchmal eine ernste Angelegenheit sein. Die meiste herausgegebene Literatur über diese Frage handelt mit Einzelfallberichten anstatt einer größeren Serie von Patienten.

Ziel:

Die Autoren analysieren Komplikationen in 425 aufeinander folgenden Patienten, die 533 Haartransplantationen erlebten.

Methode:

Patienten mit androgenetischer Alopezie (407 Männer und 17 Frauen), cicatricialer Alopezie (9 Männer und 8 Frauen) und Missbildungen (1 Mann und 3 Frauen) mit einem durchschnittlichen Alter von 36,9 Jahren (Standardabweichung 10,4 Jahren) erfuhr zwischen 1995 und 2006 eine Haartransplantation und wurde mindestens 1 Jahr postoperativ verfolgt. Die Daten über chirurgische Komplikationen wurden rückwirkend analysiert.

Ergebnisse:

Das allgemeine Komplikationsrate in unserer Serie war 4,7%, beinhaltend

  • vergrößerte Narbe (1,2%),
  • Follikulitis (1,0%)1 ,
  • Nekrose im Spenderbereich (0,8%),
  • Keloide (0,4%)
  • Bluten (0,2%),
  • Schluckauf (0,2%),
  • Infektion (0,2%),
  • und Granulome (0,2%).
Die Häufigkeit der größeren Narben stief entsprechend der Anzahl der chirurgischen Verfahren.

Schlüsse:

Das Risiko einer Komplikation bei der Haartransplantation in dieser Serie war 4,7%. Eine gute Kommunikation zwischen Patienten und Chirurgen, eine vollständige klinische und Labor-Einschätzung des Patienten, genaue chirurgische Technik, ausreichende Ausrüstung, ein geübtes chirurgisches Team und sorgfältige postoperative Aufmerksamkeit auf den Patienten sind für erfolgreiche Haartransplantation und das Komplikationsrisiko zu vermindern, entscheidend.


Quelle:

Salanitri S; Gonçalves AJ; Helene A Jr; Lopes FH
Surgical complications in hair transplantation: a series of 533 procedures.
Aesthetic surgery journal / the American Society for Aesthetic Plastic surgery; VOL: 29 (1); p. 72-6 /2009 Jan-Feb/

1. Es kann nach der Einsetzung zu einer Entzündung der Haarwurzeln kommen, meistens auf einige wenige umgrenzte Pusteln beschränkt. Weder in Bezug auf den Patienten - Haarform, Zustand der Kopfhaut - und in Bezug auf die Zahl der transplantierten Haare gibt es Merkmale, die ein erhöhtes Risiko prädestiniert aufweisen. Bunagan MJ; Pathomvanich D; Laorwong K: Recipient area folliculitis after follicular-unit transplantation: characterization of clinical features and analysis of associated factors. In: Dermatologic surgery : official publication for American Society for Dermatologic Surgery [et al.]; VOL: 36 -7-; p. 1161-5 /201007/


Dieses Wiki Haartransplantation nutzt das Wiki von Boltwire, weil es leicht zu installieren ist, wenig Platz einnimmt, und trotzdem viele Möglichkeiten bietet.
WWW.BOLTWIRE.COMKontakt und Impressum
--This page was generated on 10/16/17 21:54:16. Copyright © 2009, all rights reserved.--
Risiken